Gleichenfeier in EISENSTADT

Bei strahlendem Sonnenschein fand Anfang September in Eisenstadt,  in der Bischof Stefan Laszlo Straße die traditionelle Dachgleiche im Beisein von Bürgermeister Mag. Thomas Steiner, NE Direktor KommR Dir. Anton Mittelmeier, NE Direktor Erwin Holzhofer, Fa. Pfnier Geschäftsführer Ing. Frank Pfnier, Arch. Dipl.Ing. Hans Peter Halbritter und NE Bauleiter Ing. Werner Gschirtz statt.

Zahlreiche Festgäste hatten sich auf der Baustelle versammelt, um sich einen Überblick über den Baufortschritt zu verschaffen.

Wohnen in der Bischof Stefan Laszlo Straße

In unmittelbarer Nähe zum neuen Stadtpark werden im ersten Bauabschnitt in Zusammenarbeit mit dem Architekten DI Hans Peter Halbritter 81 Wohnungen in 3 Stiegen gebaut. Moderne Architektur und alltagstaugliche Grundrisse zeichnen dieses Wohnprojekt aus. Die 2- und 3-Zimmer-Wohnungen haben eine Wohnnutzfläche von rd. 54 bis 78 m2. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon bzw. teilweise auch über eine Terrasse und einen eigenen Garten. Die Stiegenhäuser sind alle mit einem Aufzug ausgestattet und jeder Wohnung sind 2 PKW-Stellplätze in der Tiefgarage zugeteilt.

„Grünes Wohnen“ im Vordergrund

Bei allen Bauprojekten der NEUEN EISENSTÄDTER stehen Energiesparen und Qualität im Vordergrund. Im Burgenland ist die NEUE EISENSTÄDTER führend im Einsatz erneuerbarer Technologie: es wird auf örtliche Bio-Fernwärme, Solar-Energie, perfekte Wärme- und Schalldämmung, moderne Heizungstechnik sowie ökologische Baustoffe gesetzt. Die Ausführung dieser Wohnhausanlage erfolgt in Niedrigenergiebauweise, geheizt wird mit Fernwärme mittels Fußbodenheizung in den Wohnräumen. (HWB 31 kWh/m2.a – fGEE 0,55)

Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt grünen Strom. Die Dächer werden zusätzlich voll und die Fassaden teilweise begrünt. Zwischen den einzelnen Stiegenhäusern wird auf großzügige Freiflächen gesetzt.

81 Bäume für Eisenstadt

Für jede der 81 Wohnungen wird ein Baum von der Neuen Eisenstädter in diesem Areal gepflanzt. Damit leistet die Neue Eisenstädter einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt und ermöglicht den zukünftigen Bewohnern, in der Stadt und doch auch mitten im Grünen zu wohnen.

Hier geht`s zu den freien Wohnungen!