Spendenübergabe für Kalvarienberg-Sanierung

Anlässlich ihres 60. Geburtstages haben der Direktor der Neuen Eisenstädter KommRat Anton Mittelmeier und Prokurist Erwin Holzhofer um Spenden für die Sanierung des Kalvarienberges der Haydnkirche Eisenstadt gebeten. Die Gäste griffen tief in ihre Geldbörsen und so kamen insgesamt € 7.610 zusammen.

“Der Kalvarienberg der Haydnkirche ist eines der Wahrzeichen des Burgenlandes. Als Bauträger legen wir besonderen Wert darauf, dass Bauwerke über Generationen hinweg Bestand haben. Es war uns deshalb ein Anliegen, mit dem Geld von unserer Geburtstagsfeier etwas Gutes zu tun und die Sanierung des Kalvarienberges zu unterstützen”, betonen Direktor Anton Mittelmeier und Prokurist Erwin Holzhofer.

Ratsvikar Peter Opitz bedankte sich im Namen der Pfarre für die großzügige Spende: “Das ist ein wichtiger Baustein für unser Projekt, bis zum Jahr 2020 den Kalvarienberg von Grund auf zu sanieren und so für die nächsten  Generationen zu erhalten.”

Wind und Wetter haben dem Kalvarienberg in den vergangenen Jahrzehnten stark zugesetzt. Seit 2015  wird er deshalb umfassend saniert. Insgesamt 1,2 Millionen Euro werden investiert um das Baujuwel auch für künftige Generationen zu erhalten.  Einen wichties Beitrag zur Aufstellung von Spenden und Förderungen leistet der “Verein der Freunde der Haydnkirche”. Obmann Dr. Julius Marhold: “Die vielen Gespräche, die wir in dieser Sache schon geführt haben, zeigen uns, dass die Sanierung auch der Bevölkerung sehr viel bedeutet. Wir freuen uns deshalb sehr und sagen ein herzliches ‘Vergelt`s Gott’ an Direktor Anton Mittelmeier und Prokurist Erwin Holzhofer, dass sie die Sanierung des Kalvarienberges unterstützen.”

Hier gehts zur Fotogalerie!